Tag Archives: Verrat

[Zürich] Soli-Gruppe für Gefangenen Gefährten in Zürich beendet Soli-Arbeit

Anfang September veröffentlichte die Soli-Gruppe für den gefangenen Gefährten in Zürich, der wegen des Vorwurfs der Brandstiftung an Militärfahrzeugen und einer Polizeinotfunkantenne seit Anfang des Jahres in Untersuchungshaft sitzt, ein Schreiben, indem sie ihre Unterstützungsarbeit für beendet erklärte. Grund dafür sind die Einlassungen des Gefährten gegenüber der Staatsanwaltschaft, die nicht nur auf unschuldig plädieren, sondern zusätzlich Menschen aus seinem Bekannten- und Freund*innenkreis belasten sowie den Gefährten, der seit 2016 auf der Flucht vor der Staatsgewalt ist. Außerdem bestätigte er einige Hypothesen der Bull*innen. „Schon die Unschuldsbeteuerung allein würde der öffentlich revolutionären Solidarität eine ihrer Stützen – “Weder schuldig noch unschuldig” – entziehen. Aber mit einer Einlassung von diesem Ausmass und dieser Art ist für uns jegliche Solidarität mit der gefangenen Person unmöglich. Unter anderem leitet die Soligruppe folglich die Briefe, welche bisher über die anarchistische Bibliothek Fermento geleitet wurden, nicht mehr weiter. Nach wie vor verteidigen wir die Sabotageakte um welche es in diesem Verfahren geht, ganz unabhängig davon, wer sie gemacht hat, wir rufen alle dazu auf Spekulationen und Getratsche über diesen Fall sein zu lassen.“

Ihr könnt das Schreiben hier nachlesen.