Category Archives: Lektüreempfehlungen

Aktuelle Leseempfehlungen

Fernweh Nr. 33

Jetzt mal ehrlich: Haben wir nicht alle in den letzten Wochen interessante Momente erlebt? Die Erfahrung, dass etliche Menschen gewillt sind, die vom Staat auferlegten Regeln zu brechen, wenn sie für sie keinen Sinn ergeben … die Gewissheit, dass wir für uns selbst entscheiden können, ob und wann wir heraus gehen wollen und welches Verhalten uns angemessen erscheint … der Wille selbst Verantwortung für die eigenen Entscheidungen zu übernehmen, auch wenn diese als kriminelle Verstöße abgestempelt werden könnten … und dann diese unverhoffte Solidarität, wenn Unbekannte am Isarufer vor herannahenden Bullenschweinen warnen! Und hat nicht auch diese Polarisierung etwas erleichterndes, etwas ehrliches? Jeder hat sich im Angesicht des Ausnahmezustands und der staatlichen Maßnahmen zu positionieren, niemand kann sich verstecken …

Online erhältlich unter
 https://fernweh.noblogs.org/

Die Ideologie der Wissenschaft

Das Projekt der modernen Wissenschaft war es immer, die Herrschaft der Menschen über die Erde auszuweiten, ihn über den Rest der Tierwelt zu stellen. Wie kann dieses Projekt in die Tat umgesetzt werden? Vor allem indem man die Natur unterwirft. Das ist nur möglich indem man ihre Gesetze, die Funktionsweise der Lebewesen und der Materie kennt. Eifersüchtig darüber wie die lebenden Organismen fähig sind, sich in allen Sphären biologisch mit einer unglaublichen Fließfähigkeit und Komplexität selbst zu organisieren, versuchen die Wissenschaftler diese Organisation künstlich im Labor zu reproduzieren um sie zu kontrollieren und sie für ihre eigenen Zwecke zu benutzen.

Online erhältlich unter 
https://de.indymedia.org/node/84397

LASST. MICH. STERBEN.
Pandas, Technologie und das Ende der Welt.

Wenn man ewig in einem Käfig ‚lebt‘, wenn die Möglichkeit zu sterben Stück für Stück gestohlen wird und die schreckenerregende Realität einer ‚unsterblichen Menschheit‘ jeden Tag ein Stückchen näher rückt, wenn die Kosten dafür, überhaupt zu existieren, sind, dass man durch diese Welt gerade mal am Leben gehalten wird, und wenn jede Möglichkeit auch nur die kleinste Freiheit zu realisieren, die Möglichkeit wirklich zu leben, gestohlen wird unter der Prämisse dich zu beschützen, kann es nur eine Forderung geben, die in dieser alptraumhaften Realität gestellt werden kann …

LASST. MICH. STERBEN.

Online erhältlich unter 
https://maschinenstuermerdistro.noblogs.org/post/2020/05/04/lasst-mich-sterben-pandas-technologie-und-das-ende-der-welt/