[Montevideo] Auto von Sicherheitsfirma abgefackelt

In der Nacht des 3. Februar 2020 haben wie die „Sicherheit“ des privaten „Sicherheits“-Unternehmens G4S, eines der größten Sicherheitsunternehmen der Welt, durchkreuzt. G4S betreibt Knäste und Konzentrationslager für Illegale, besonders im Vereinigten Königreich. Wir haben eines ihrer Fahrzeuge an der Kreuzung zwischen Cufré und Cagancha-Straße in Brand gesetzt und es dadurch vollständig zerstört.

Egal wie viele Kameras sie installieren, sie werden sich werder sicher fühlen, noch unseren Kampf beenden.

Lasst uns den Funken des Widerstands entfachen,
organisiert euch in euren Affinitäten.

Quelle: Act for Freedom Now

Schreibe einen Kommentar