Kirchen mit Parolen besprüht

In der Nacht auf Freitag, den 06. Dezember wurden Angaben der Polizei zufolge mehrere Kirchen in Milbertshofen, Neuhausen und Untergiesing großflächig mit „politischen Parolen“ besprüht. Dabei sei ein Schaden von mehreren tausend Euro entstanden.

UPDATE: Unter anderem waren folgende Parolen an den Kirchen zu lesen: „Nieder mit der Kirche“, „Es reicht nicht Gott zu widerlegen, wir müssen ihn töten. Gegen jede Herrschaft, auch die göttliche“, „Ob in Chile oder sonstwo: Nieder mit Gott, Nieder mit dem Staat. Für soziale Revolte.“, „Die Kirche zerstören, den Staat niederbrennen“, „Religion ist Herrschaft, ich aber will frei sein“, „Weder Gott noch Herr, das Patriarchat abfackeln“.

Bereits vor wenigen Wochen wurde neben mehreren abgefackelten Ticketautomaten und dem Chilenischen Konsulat auch eine Kirche angegriffen, auf die „Kein Gott, Kein Staat, Kein Patriarchat“ gesprüht worden war (siehe Zündlumpen Nr. 41). Der Angriff wurde damals in den Zusammenhang mit der Revolte in Chile gestellt.