[Bremen] Vonovia-Fuhrpark angezündet

In der Nacht auf den 03. November wurden auf einem Parkplatz des Immobilienunternehmens Vonovia insgesamt neun Fahrzeuge des Konzerns angezündet. „Nach Angaben der Polizei beläuft sich der Gesamtschaden auf rund 250.000 Euro. […] Bei fast allen Autos haben die Front und der Motorraum gebrannt. Die Scheiben sind zerborsten, ein Bild der Verwüstung. Die Täter hatten sich gegen drei Uhr morgens durch einen Maschendrahtzaun Zutritt verschafft. Der Draht wurde aufgeschnitten. Nach den Brandspuren zu urteilen, könnte es nach einer bekannten Methode abgelaufen sein: Grillanzünder auf den Autoreifen legen, anzünden, weglaufen. Fünf Minuten später brennt der Reifen, nach zehn Minuten das Auto.“ Eine Person wurde kurz danach verhaftet, ist aktuell aber wieder auf freiem Fuß.

Quelle: Weser Kurier