BMW i8 abgefackelt

In der Isarvorstadt ist in der Nacht auf Dienstag, den 08.10.2019 ein Sportwagen der Marke BMW abgebrannt, nachdem er offenbar von unbekannten Angreifer*innen in Brand gesteckt worden war.

Durch den Brand entstand laut Angaben der Polizei nicht nur ein Schaden in Höhe von über 150.000 Euro, sondern da es sich bei dem Fahrzeug um ein Hybridfahrzeug mit Akkus handelte, die auch nach Löschung des Brandes gerne einmal weiterreagieren und das Feuerchen neu anfachen, war es außerdem notwendig die Werksfeuerwehr von BMW herbeizurufen, damit diese das Fahrzeug in einem Spezialcontainer sichert.

Interessanter Sidefact: Das Auto hat Bull*innen und Feuerwehr offensichtlich selbst benachrichtigt. Der sogenannte „BMW-Mobilitätsassistent“ gibt auffällige Beobachtungen offenbar gerne einmal an Repressionsbehörden weiter. Bleibt zu hoffen, dass er nicht auch auf die Idee gekommen ist, Bilder von denjenigen, die ihm den Garaus gemacht haben, zu machen!