[Athen] Wahlurne geklaut und angezündet

Bereits am 7. Juli haben Gefährt*innen in Athen kurz vor Schließung des Wahllokals eine Wahlurne entwendet und diese daraufhin angezündet. Bei ihrem Besuch hinterließen sie als kleinen Abschiedsgruß eine Tränengasbombe, die sie vorher den Cops entwendet hatten. Am 7. Juli fanden in Griechenland Parlamentswahlen statt, bei denen die rechte Partei Néa Dimocratìa an die Regierung gewählt wurde und deren Chef Kyriakos Mitsotakis zum Premierminister. „Wir haben am Wahldesaster teilgenommen […] Diese Aktion ist ein herzlicher Willkommensgruß unsererseits an Kyriakos Mitsotakis und an Néa Dimocratìa, die versprochen haben mit uns aufzuräumen. Wir warten auf euch…“

Quelle: Act for Freedom