[Frankfurt] Siemens Karre abgefackelt

In der Nacht vom 12. auf den 13. August wurde in Frankfurt am Main ein Fahrzeug von Siemens abgefackelt:

Siemens verdient sein Geld mit dem Bau von Schließmechanismen für Knäste, liefert Überwachungstechnik unter anderem an die Türkei und rüstet Frontex und die EU-Außengrenzen auf.

Wir grüßen Lisa im spanischen Knast, die drei Gefährt*innen von der Parkbank, Loic und all die andern welche vom Staat gefangen gehalten werden oder auf der Flucht sind. Wir sind in unseren Gedanken und Taten bei euch, mögen diese Funken des Aufstandes bis durch die Mauern und Gitter zu euch dringen! Wir machen weiter, wider die Verhältnisse, gegen die falsche Befriedung des öffentlichen Raums und für die Momente, in denen wir unsere Liebe und unsere Freiheit noch spüren können.

Für eine Welt ohne Knäste, Freiheit für alle Gefangenen!

Quelle: Indymedia